Apfelwein

Apfelweine aus naturbelassenen Äpfeln

Unsere Apfelweine werden aus naturbelassenen Äpfeln von heimischen Streuobstwiesen in Hofheim hergestellt. Hochstämmige, teils sehr alte Apfelbäume sind der Lieferant für ausgereifte, aromatische Kelteräpfel.

Im Herbst werden die Äpfel vom Baum geschüttelt und mit den Händen vom Boden gelesen und sortiert. Wenige Zeit später liegen diese bereits zerkleinert auf der Kelter und der frische Most rinnt von der Kelter in die Saftwanne. Bereits jetzt schon ist der frische Most ein saisonaler Genuss für Groß und Klein.

‚‚Der Apfelwein schmeckt in jedem Jahr etwas anders‘‘

Christian Schütz

Der Weg zum fertigen Apfelwein

Damit der Most zu Apfelwein wird, muss dieser in den Keller gelegt werden. Nach der Zugabe der Reinzuchthefe beginnt es bereits nach ein bis zwei Tagen im Keller kräftig zu blubbern - Musik für den Kellermeister. Nach einigen Wochen ist in der Regel die Gärung abgeschlossen. Danach fängt der Apfelwein an sich auf natürliche Weise langsam zu klären. Nun darf der Jungapfelwein reifen bis in das zeitige Frühjahr.

Dann ist die Zeit gekommen, um den Apfelwein von der Hefe zu trennen. Man nennt es auch von der Hefe abstechen. Da jedes Fass etwas anders schmeckt, wird der Apfelwein nun zu einer Cuveé vermählt, um eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten. Dennoch schmeckt der Apfelwein in jedem Jahr etwas anders, was er auch durchaus darf, da es sich immerhin um ein Naturprodukt handelt.
    Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen?
    Dann treten Sie mit uns in Kontakt!

    Kontakt

    © Schütz Apfelmanufaktur 2021